Cascina Gilli

11.10.2012 18:03

Cascina Gilli, Italien

Ein historisches Weingut

Das 20 Hektar große Weingut Cascina Gilli liegt im unteren Monferrat, zwischen Castelnuovo Don Bosco und Albugnano auf einem Höhenzug von Hügeln mit hellen Böden, die vollständig als Rebflächen kultiviert sind. Duft- und köperreiche Weine sind seit Jahren hier beheimatet. Seit 1983 leitet Gianni Vergnano das Weingut Cascina Gilli, auf dessen Anwesen sich ein historisches Bauwerk aus dem 18. Jahrhundert befindet. Mit Sorgfalt und leidenschaftlicher Arbeit hat Gianni Vergnano den Betrieb  zu einem der zuverlässigsten und angesehensten Weingüter des Piemonts gemacht. Dabei lag der Fokus seiner Arbeit immer auf der Wiedergewinnung von heimischen Rebsorten, die historisch bedingt in diesen Hügeln verankert sind. Heute ist Cascina Gilli bekannt und geschätzt für seine Freisa, Barbera D`Asti, Bonarda Piemonte sowie den Malvasia di Castelnuovo Don Bosco.

Die Hügel aus weißer Erde, auf denen sich die Cascina Gilli erhebt, unterscheiden sich deutlich vom Rest des Territoriums. Die Weinberge erstrecken sich rund um Cascina und auf dem Hügel von Cornareto in der Gemeinde Castelnuovo Don Bosco sowie über die nahe Anhöhe von Schierano, wo Malvasia und die Barbaera- und Bonarda-Crus erster Wahl gedeihen. Die Bewirtschaftung der Rebflächen in Eigenregie und eine Reduzierung der Hektarerträge hat es ermöglicht, optimal ausgereifte, gesunde und hoch konzentrierte Trauben zu gewinnen. Dank der guten Qualität des Leseguts in Verbund mit korrekt eingesetzten, modernen Konzentrierungsverfahren, ist man in der Lage, Weine zu produzieren, die ausgehend von der piemontesischen Tradition, ausgeprägte Eleganz und Qualität gleichermaßen zum Ausdruck bringen.

„Wein sei weder das Werk eines genialen Künstlers noch bloße Intuition eines Einzelnen“, so Gianni Vergnano und hat es demnach verstanden, im Laufe der Zeit fähige und begeisterte Mitarbeiter auszuwählen, mit denen er seine Versuche und Vergleiche fortführen konnte. Ein erfolgeiches Team und das seit fast 20 Jahren. So zeichnet Giovanni Matteis im Weinberg für die Überwachung aller  Phasen der Traubenproduktion verantwortlich. In der Kellerei leitet Önologe Bruno Tamagnone, ein angesehener Schüler von Prof. Gerbi, mit dem noch immer eine kontinuierliche Zusammenarbeit besteht, die Versuche und die Entwicklung des Weines, während Giannis Nichte Chiara Martinotti für den Marketing-Bereich verantwortlich ist.

Aus dem Hause Cascina Gilli führt die Siegburger Destille folgende Produkte:
Besbiy Vino Rosato, Barbera d`Asti Gilli, Malvasia Di Castelnuovo Don Bosco, Freisa d`Asti Vigna del Forno